< 1. LernhelferInnen-Seminar
03.10.2017 16:32 Alter: 73 days

Meisterkurs am Mittelmeer


Klassische Musik ist etwas für ehrwürdige alte Ehepaare. Wirklich?

Nein! Klassische Musik bringt junge Menschen zusammen, wie etwa ein Meisterkurs an der ligurischen Küste beweist. Jedes Jahr treffen sich über hundert Musiker– Streicher, Sänger und Pianisten –, meist Studenten, an der Sommerakademie Cervo.

Das malerische Städtchen ist auf einem Hügel erbaut und liegt direkt am Meer. Wann auch immer man durch die engen Gassen läuft, hört man Musik; wahrscheinlich ist während der Zeit, in der die Akademie stattfindet, die Hälfte der Einwohner Cervos Musiker. Jeden Abend (besser: jede Nacht, denn oft dauert es bis Mitternacht) kann man ein Konzert im „Oratorio“ genießen, gespielt zu Beginn von den in der Musikwelt angesehenen Dozenten und gegen Ende des Kurses von den Teilnehmenden.

In den zwei Wochen bekommt jeder Student nur vier Lektionen zu 60 Minuten, die verbleibende Zeit kann sich jeder selbst einteilen. Natürlich wird geübt und das Gelernte verarbeitet, sehr lehrreich ist es jedoch auch, einfach bei anderen im Unterricht zuzuhören.

Das alles könnte man aber eigentlich auch bei uns veranstalten. Wieso also findet dieser Meisterkurs an einem magischen Ort wie Cervo statt? Ganz einfach: Inspiration. Das Zusammenleben in einer Gemeinschaft von Gleichgesinnten ist etwas Großartiges, vor allem wenn man die Abende mit wundervollen neuen Freunden und Pizza am Strand verbringen kann. Bei so vielen interessanten Menschen entstehen unvergessliche Gespräche, an deren Ende sich so manche Weltsicht verändert hat.

Für mich war dieser Kurs in nicht nur in musikalischer Hinsicht prägend und ich bin dankbar, dass ich bis zum Ende bleiben durfte – auch wenn ich deshalb zu spät zur Schule gekommen bin.

Isa-Sophie Zünd, 8m