< Lange Nacht der Mathematik 2020
29.01.2020 14:06 Alter: 25 days

Besuch einer Gerichtsverhandlung


Am Dienstag, den 21. Januar 2020 durften wir im Fach Ethik mit Frau Professor Wolf eine Gerichtsverhandlung besuchen. Wir haben uns im Unterricht mit Rechtsethik sowie verschiedenen Lebenskrisen im Zusammenhang mit Tod befasst und konnten dem Prozess des Mordfalles in der Bezirkshauptmannschaft Dornbirn beiwohnen. Dies war eine sehr lehrreiche Erfahrung, um mehr über die Abläufe eines Gerichtsprozesses zu erfahren.

Zuerst mussten wir durch zwei Sicherheitskontrollen, anschließend warteten wir im Gerichtssaal darauf, dass die für mehrere Tage angesetzte Verhandlung fortgesetzt wird. Während unserer Besuchszeit hörten wir mehrere Zeugenaussagen und das psychiatrische Gutachten eines Sachverständigen über den Angeklagten, aus dem hervorging, dass der Angeklagte weder im Affekt gehandelt hatte noch schuldunfähig gewesen war.

Leider mussten wir die Verhandlung schon am Mittag verlassen, da wir Nachmittagsunterricht hatten. Im Nachhinein haben wir aber erfahren, dass der Angeklagte zu einer lebenslangen Freiheitsstrafe verurteilt worden war, was wir im Unterricht diskutierten.

Reithmeier Kilian und Senti Benedikt, 7b