< Besuch einer Gerichtsverhandlung
31.01.2020 10:25 Alter: 23 days

Global Goals Design Jam


In diesem Projektformat haben Jugendliche die Möglichkeit, mit Unterstützung von Vertreterinnen und Vertretern aus Wissenschaft, Politik und Wirtschaft innovative Projektideen für eine nachhaltigere Entwicklung ihrer eigenen Region zu entwickeln. Unter Leitung von Helga Mayr und Anna Oberrauch von der Universität Innsbruck bzw. der pädagogischen Hochschule Tirol konnten letzten Montag über 50 Schülerinnen und Schüler aus den Klassen 6d, 6e und 7a einen derartigen Design Jam kennenlernen.

Mit den externen Expertinnen und Experten Rainer Siegele vom Umweltgemeindeverband, Helmut Burtscher vom Arbeitskreis Schule und Energie, Clara Wohlgenannt von der Universität Innsbruck, Angelika Atzinger vom Mädchenverein Amazone, Christian Baumgartner von der FH Graubünden, Sonja Jochum vom Verein Südwind, Carmen Jungmayr vom Vlbg. Energieinstitut und Katharina Lins von der Vlbg. Naturschutzanwaltschaft konnten die Schülerinnen und Schüler mit Personen diskutieren, die sich beruflich aus unterschiedlichen Perspektiven mit dem Thema Nachhaltigkeit auseinandersetzen.

Ein herzliches Danke an diese Personen, dass sie sich die Zeit für diese Veranstaltung genommen haben.

Wie haben die Schüler/innen diesen intensiven Arbeitstag erlebt?

„Ich fand es toll, dass so viele Expertinnen und Experten bereit waren, mit uns zu diskutieren und uns Tipps zu geben. Es waren wirklich viele interessante Gespräche.“

„Ich fand das Projekt im Gesamten sehr gut und bin froh, dass meine Klasse daran teilnehmen konnte. Ich fand es schade, dass wir nur vier SDG-Stationen besuchen konnten, da mein Interesse doch auf mehrere Stationen fokussiert war.“

„Ich fühle mich besser informiert über unsere globalen Probleme und habe mir vorgenommen, mehr Engagement zu zeigen.“

„Mir hat der Jam gut gefallen, weil ich viel neues Wissen sammeln konnte. Außerdem fand ich die Unterhaltungen mit den verschiedenen ‚Berühmtheiten‘ Vorarlbergs sehr interessant.“

Wir werden versuchen, das Weiterverfolgen einzelner Projektideen durch die Schülerinnen und Schüler während der kommenden Monate zu unterstützen.

Prof. Eva Rosino-Dür und Prof. Martin Dür

...mehr Bilder...