< Internationaler Klimastreik am 24. September 2021
06.10.2021 07:00 Alter: 57 days

Die Evolution menschlicher Sprache


Nachdem der für das Schuljahr 2020_21 geplante Vortrag wegen Corona abgesagt werden musste, durften wir – fast 200 Schüler*innen der Oberstufe – uns nun endlich am Freitag, den 11. Juni den interessanten Vortrag  „Die Evolution menschlicher Sprache“ von Herrn Univ.-Prof. Ivo Hajnal in Form eines Filmes ansehen. Als Professor am Institut für Sprachwissenschaften in Innsbruck ist er ganz klar ein Experte auf dem Gebiet „Sprache und Kommunikation“.

Der Inhalt war in vier elementare Fragen eingeteilt:

  1. Besitzt nur der Mensch Sprache?
  2. Auf welchen Grundlagen beruht Sprache?
  3. Ist menschliche Sprache besonders?
  4. Wann ist menschliche Sprache erfunden worden?

Im 45-minütigen Film erklärte Prof. Hajnal nicht nur die Evolution menschlicher Sprache, sondern auch den Unterschied der menschlichen und tierischen Kommunikationsfähigkeiten. Dazu wurde ein Experiment gezeigt, bei dem man versuchte, einen Affen wie einen Menschen aufzuziehen. Der Affe hatte zwar viel verstanden und konnte mit Zeichensprache kommunizieren, jedoch konnte man ihm das Sprechen nicht beibringen. Außerdem wurden wir auch mit dem Gedanken „Sind wir Menschen wirklich so besonders?“ konfrontiert. Im Gegensatz zu Tieren kann der Mensch nämlich logische, abstrakte Zusammenhänge verknüpfen, und dies alles mit Hilfe eines kleinen rekursiven Teils unseres Gehirns, dem Broca- und dem Wernecke-Areal.

Wem noch weitere Fragen zu diesem Thema auf der Zunge lagen, hatte anschließend die Gelegenheit, sie bei einem einstündigen Videochat mit Prof. Hajnal – den manche von uns sogar im Freien verfolgten – loszuwerden, wobei einige kluge Fragen auftraten.

Der spannende Vortrag ermöglichte uns, unsere Sprache aus einem völlig anderen Blickwinkel zu sehen, und machte uns deutlich, wie besonders unsere Fähigkeiten für Sprache eigentlich sind.

Franziska, Jaimee, Jakob, Lena, Michael und Sophia (7m)