< Aventure à Montpellier
23.05.2022 06:04 Alter: 36 days

Romreise der 8m-Klasse


Schon lange war die letzte Klassenreise her, und umso größer war unsere Vorfreude, als wir am Abend des Ostersonntags in den Autocar nach Rom einstiegen – und diese Vorfreude wurde rasch zu Freude, denn vom Anfang bis zum Schluss war unsere Projektwoche in der schönen Stadt Rom nicht nur total spannend und interessant, sondern auch ein riesiger Spaß.

Unter anderem kamen wir in den Genuss von sehr interessanten Führungen durch das Kolosseum, das Forum Romanum und den Vatikan. Auch präsentierte jeder aus unserer Klasse kurz eine Sehenswürdigkeit Roms – unsere eigene Stadttour, während der nur etwa alle fünf Minuten jemand in einem Souvenirshop oder einer Eisdiele verschwand, eine Angewohnheit, die unsere Klasse bis am Freitag nicht ablegen konnte.

Außerdem waren wir in den Katakomben, einer Gelatifabrik und am Meer, wo wir trotz Kälte badeten, bis sich Frau Karu um unsere Gesundheit sorgte. Aufgrund der schlechten Metro-Verbindungen spazierten wir oft, bis unsere Füße schmerzten, allerdings vergaß man diesen Schmerz schnell bei all den einzigartigen Erlebnissen, die wir endlich wieder einmal zusammen machen konnten, was auch an unseren tollen Begleitlehrpersonen Frau Karu und Herr Stanek lag. Sie waren es nämlich, die die Romreise perfekt planten sowie alles dafür gaben, dass wir zusammen eine schöne Zeit verbringen konnten. Danke vielmals!

Smilla Bruderer, 8m