< Weihnachtskonzert von BrassAdventure und dem Chor des Musikgymnasiums
20.12.2022 07:54 Alter: 42 days

Ausgezeichnete VWA von Greta Mödlagl


Nachdem Greta Mödlagl mit ihrer VWA zum Thema Klimaschutz und Klimaadaption in Stadtgebieten bereits im Frühjahr den 1. Platz im Bereich Naturwissenschaften beim VWA-Wettbewerb der Bildungsdirektion, des Landes Vorarlberg, der Hypo Vorarlberg Bank und der Fachhochschule Vorarlberg erhalten hat, konnte sie nun eine weitere Auszeichnung entgegennehmen. Bei dem von der Bundesarbeitsgemeinschaft GWK und der Raiffeisenbank veranstalteten österreichweiten VWA-Wettbewerb erzielte sie den hervorragenden 2. Rang.

Im Rahmen einer feierlichen Veranstaltung in Wien erfolgte nun die offizielle Übergabe des Preises durch Mag. Hartwig Hitz als Vorsitzendem der Bundesarbeitsgemeinschaft GWK und Mag. Justus Reichel, dem stellvertretenden Generalsekretär des österreichischen Raiffeisenverbandes.  

Neben der Auseinandersetzung mit einer zentralen Herausforderung unserer Zeit zeichnet sich die VWA vor allem durch die intensive und reflektierte Auseinandersetzung mit wissenschaftlichen Daten und anspruchsvoller Literatur sowie durch die Ableitung eigener, gut argumentierter Schlussfolgerungen aus. Weiters zeigte Greta Mödlagl auch ein Bewusstsein für den Umstand, dass wissenschaftliche Fakten allein noch keine gesellschaftliche Transformation auslösen, sondern dass auch die Bevölkerung in die Entwicklung und Gestaltung entsprechender Handlungsstrategien eingebunden werden muss.

Greta Mödlagl studiert inzwischen Raumplanung und Raumordnung in Wien, womit sie sich weiterhin mit diesem Themenkomplex auseinandersetzen kann.

Wir gratulieren zu dieser Auszeichnung und wünschen Greta viel Erfolg für ihr Studium.  

Mag. Martin Dür, PhD. als Betreuer der VWA