< Bericht Theaterworkshop – „Ronja Räubertochter“
24.05.2024 17:14 Alter: 25 days

Chorwoche der 6m und 7m in Salzburg


Am Dienstag nach den Osterferien begann unsere Reise schon um 6 Uhr am Feldkircher Bahnhof. Nach der lustigen Zugfahrt kamen wir um 10 Uhr im A&O Hostel direkt neben dem Hauptbahnhof an.

Unsere Lehrpersonen – Frau Prof. Ehrne, Frau Prof. Heinzle und Herr Prof. Lindenthal – hatten schon im Vorhinein ein kunterbuntes Programm vorbereitet, welches schon am Dienstag mit einer Stadtführung begann. Danach hatten wir unsere erste Chorprobe im Musikgymnasium Salzburg. Den Tag beendeten wir mit einem leckeren Essen in der Pizzeria.

Am Mittwoch startete der Tag für ein paar wenige mit einem optionalen Besuch in Mozarts Geburtshaus. Für den Rest der Gruppe fing das Programm dann mit einer Führung durch den Dom an. Dabei hatten wir das Glück, dass die Domorganistin Judith Trifellner-Spalt – welche eine ehemalige Schülerin des Musikgymnasiums Feldkirch ist – uns in die beeindruckende Orgelwelt des Salzburger Doms einführte. Im Anschluss durften wir bei ihrem Mittagskonzert zuhören. Später fuhren wir mit der Festungsbahn auf die Hohen Salzburg. Dort konnten wir uns kurz alleine erkundigen, bevor wir dann direkt gemeinsam zur Chorprobe gingen.

Am nächsten Tag teilten wir uns in drei Gruppen und besuchten jeweils das Haus der Natur, das Haus der Moderne oder den Hangar 7. Den Nachmittag verbrachten wir mit einer letzten langen Chorprobe und am Abend besuchten wir das Landestheater und ließen uns vom Ballett „Dornröschen“ verzaubern. Unseren letzten Abend ließen wir gemütlich ausklingen.

Der Freitag startete mit dem fleißig erprobten Mittagskonzert mit dem Knabenensemble des Musikgymnasiums Salzburg. Leider fand unsere letzte Führung im Festspielhaus für viele nicht statt, da ein Missgeschick mit dem Gepäck dazwischengekommen war. Einige Koffer waren nämlich verschwunden, aber nach einem langen Drama war dann doch alles geklärt und wir konnten mit allen Koffern heimfahren. Ende gut, alles gut!

Joelin Buen und Felix Bachmann, 7m

...mehr Bilder...