< Ballspiel-Challenge
23.05.2021 10:03 Alter: 23 days

Annenaltar


Der Annenaltar im Feldkircher Dom gehört zum wertvollsten Kulturerbe Vorarlbergs. Er wurde vom um 1485 in Feldkirch geborenen Künstler Wolf Huber geschaffen, der in Passau als Stadtbaumeister Karriere gemacht hat. Wolf Huber gehört zur sogenannten Donauschule, einer Kunstrichtung, die am Beginn der Neuzeit Naturdarstellungen für ihre Kunst entdeckt haben.

2021 wird der Altar 500 Jahre alt. Das ist ein guter Anlass, sich damit einmal intensiver zu beschäftigen. Neben einer Ausstellung, einem Kompositionswettbewerb, einer Kunstinstallation im öffentlichen Raum und einem Theaterstück im Feldkircher Dom nehmen wir das Jubiläum zum Anlass, uns mit dem Altar auseinanderzusetzen. Dabei haben sich eine Reihe von spannenden Themen ergeben, die hier auf der Website entdeckt werden können.

Wer wir sind – Wahlpflichtfach Kulturvermittlung

Wir sind kulturinteressierte Schülerinnen und Schüler aus der 10. und 11. Schulstufe des Gymnasiums Schillerstraße in Feldkirch, die das Wahlpflichtfach Kulturvermittlung besuchen. Wir versuchen unser Bestes, Mitmenschen über Kulturen und Künste zu informieren und den Austausch über jene anzuregen.

In den letzten Wochen haben wir uns intensiv mit dem Annenalter von Wolf Huber auseinandergesetzt – das kulturelle Highlight der Dompfarre Feldkirch – und dabei interessante Aspekte wie die historische Situation um das Jahr 1521, die Architektur des Domes, die unterschiedlichen Engelsdarstellungen und das Thema Malerei beleuchtet. Die Ergebnisse sind auf dieser Website nachzulesen.

Wer wir sind – Wahlpflichtfach Kulturmanagement

Wir sind Schülerinnen aus der 7b des Borg Feldkirch. Wir beschäftigen uns im Wahlpflichtfach Kulturmanagement unter der Leitung von Sabine Benzer damit, was alles hinter den Kulissen eines Projekts in der Kunst- und Kulturbranche läuft und wie viel Arbeit dahintersteckt. Für unser aktuelles Projekt haben wir uns mit der Kulturvermittlungsgruppe zusammengetan und zusammen versucht, Ihnen die Hintergründe des Annenaltars näherzubringen.

Digitaler Zugang zum Kulturerbe

Wir haben vor Ort, im Feldkircher Dom, die Möglichkeit eingerichtet, mittels QR-Codes unsere Informationen in direkter Verbindung mit den Kunstwerken zu erfahren und spielerisch dieses Kulturerbe zu erforschen.

„Bilderfahrzeuge“ durch die Zeit

In der Vorbereitung auf das Projekt haben wir uns mit dem berühmten Kunsthistoriker Aby Warburg auseinandergesetzt, der sich damit beschäftigt hat, ob bestimmte Abbildungen und Abbildungsdetails über Jahrhunderte übermittelt werden. Wir haben uns in diesem Zusammenhang die Bilder des Annenaltares ausgesucht und Parallelen in Vergangenheit, Gegenwart und Zukunft gesucht. Das spannende Ergebnis ist in der aktuellen Ausstellung im Palais Liechtenstein zu begutachten.

Informationen zum Projekt: http://annenaltar-feldkirch.bildungsgrund.at

Wir bedanken uns herzlich für die tolle Unterstützung unseres Projektes bei RaumGestalten (getragen von OeAD, Architekturstiftung Österreich sowie Bundeskammer der Ziviltechniker*innen), Theater am Saumarkt, Bildungsgrund. Agentur für Kultur- und Medienpädagogik KG und der Stadt Feldkirch.

Wahlpflichtfach Kulturvermittlung & Wahlpflichtfach Kulturmanagement Feldkirch, Mai, 2021: Elina Breuß, Ines Dringo, Isabella Maria Holubar, Greta Mödlagl, Lea Milic, Barbara Pieles, Magdalena Pratzner, Carmen Redl, Franka Schmid, Fabian Stemmer, Maria Strauch, Lara Sophie Summer, Leonie Wachter und Sabine Benzer.