< Madrid – allá vamos
06.04.2022 22:41 Alter: 127 days

Konzertbesuch in Vaduz


Im Rahmen des Wahlpflichtfaches „Musikgeschichte lebt!“ besuchten wir am 24. März 2022 unter der Aufsicht von Herrn Joachim Tschann ein Konzert im Vaduzer-Saal. Auf dem Programm standen „Variations on a Shaker Melody“ von Aaron Copland, das Violinkonzert in D-Dur op. 35 von Erich Wolfgang Korngold und Sergej Rachmaninows „Sinfonische Tänze“ op. 45.

Aufgeführt wurde alles vom Sinfonieorchester Liechtenstein. Im Violinkonzert Korngolds trat Marc Bouchkov, ein renommierter belgischer Geiger mit russischen und ukrainischen Wurzeln, auf. Die Dirigentin des Abends war Mei-Ann Chen. Die aus Taiwan stammende US-Amerikanerin hat nicht nur einige Preise gewonnen, sondern ist auch die erste Chefdirigentin asiatischer Herkunft eines österreichischen Orchesters gewesen, da sie in der Saison 2021/22 das „Grazer Recreation Orchester“ geleitet hat.

Aufgrund des Ukraine-Konflikts spielte Marc Bouchkov ein selbst komponiertes, von ukrainischen Volksliedern inspiriertes Stück. Zuvor erklärte er, dass sein Großvater, der ihm das Geigen beigebracht hatte, Ukrainer war.

Insgesamt war es ein sehr unterhaltsamer und schöner Abend. Alle Schüler*innen amüsierten sich und waren begeistert von der Dirigentin, welche liebevoll „Misi“ genannt wurde.

Frederick Jehle